Wer wir sind: die InnovationFactory als Katalysator für Innovationen
August 19, 2016
InnovationFactory unterstützt die diesjährige Bits & Pretzels in München
September 9, 2016

Entwicklungen im Wirtschaftsraum Bayerisch-Schwaben

Bildautor: PEP-Fotografie Peter Fastl

Michael Brecht beim Fachkräftetag des Wirtschaftsraums Augsburg - Bildautor: PEP-Fotografie Peter Fastl

Die InnovationFactory hat ihren Sitz und Ursprung im Wirtschaftsraum Bayerisch-Schwaben. Als einer von acht Bezirken innerhalb des Freistaats Bayern ist dieses die Region im Westen des für viele schönsten Bundeslandes, welcher ‚Schwäbisch schwätzt‘.

Die Attraktivität dieses Wirtschaftsraums im westlichen Teil Bayerns zeigt viele Facetten auf, zu denen die Innovationsfähigkeit der Unternehmen und Wissenschaftseinrichtungen, aber auch die Lebensqualität für seine Bürger zählen. Augsburg und der gesamte Wirtschaftsraum Bayerisch-Schwaben haben in dieser Hinsicht in den vergangenen 5-10 Jahren enorme Fortschritte gemacht und Erfolge erzielt.

Für die Unternehmen zeigt der Wirtschaftsraum seine Stärke in der erstklassigen Anbindung durch die in den vergangenen fünf Jahren fertig gestellten Verkehrswege, wie etwas dreispurige A8 zwischen Ulm und München, die stark ausgebauten A7 und A96 und die Nord-Südverbindung durch B2 und B17. In einer Standortumfrage der Industrie- und Handelskammer Schwaben 2015 äußern sich die teilnehmenden Unternehmen ausgesprochen positiv, vor allem die sehr guten Schulen, die Nähe zu Zulieferbetrieben, Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen und der Zugang zu Unternehmensnetzwerken sind nur einige der Gründe für die Zufriedenheit.

Die IHK selbst zählt inzwischen mit einer Mitgliederzahl von ca. 130.000 Unternehmen zu den größten und leistungsstärksten Kammern in ganz Deutschland. In Augsburg befindet sich der Hauptsitz, weitere acht Regionalgeschäftsstellen verknüpfen die Unternehmen in der Wirtschaftsregion Bayerisch-Schwaben vom nördlichen Teil des Donau-Ries bis hinunter zum Allgäu und Lindau am Bodensee.

Elektro-Mobilität in Donauwörth im Wirtschaftsraum Bayerisch-Schwaben

Elektro-Mobilität in Donauwörth im Wirtschaftsraum Bayerisch-Schwaben

Die Unternehmen in Bayerisch-Schwaben sind überwiegend mittelständisch geprägt, neben einem guten Dutzend an großen Playern wie etwa KUKA, dem LEW oder dem Automobilzulieferer faurecia sind der weitaus größte Anteil der Unternehmen dem gewachsenen Mittelstand zuzuordnen. Oft auch heute noch in Familienhand, finden diese Mittelständler ihren Ursprung in der Industrie, in Bereichen der Mobilität und Logistik und dann werden sich in den kommenden Jahren dank der Schaffung der neuen Uniklinik Augsburg viele neue Unternehmen im Bereich der Gesundheit ansiedeln.

Für alle diese Unternehmen gilt jedoch, dass Digitalisierung und Industrie 4.0 ein Umdenken notwendig machen, denn die Situation ist äußerst komplex. Mit gewachsenen Fachkräftestrukturen und dem derzeit recht spärlich vorhandenen Gründergeist an den Hochschulen fehlen den hiesigen Unternehmen häufig Innovatoren für anstehende Innovationen im digitalen Bereich.

Hier gilt es für die InnovationFactory anzusetzen, um den Unternehmen im Wirtschaftsraum in den kommenden Jahren durch Digitalisierung zu helfen, weiterhin nachhaltig erfolgreich zu sein.

Michael Brecht

 

 

 

1 Comment

  1. […] Bayerisch Schwaben bislang nicht sehr viele Gründer zu finden sind. Bei ca. 130.000 Unternehmen im IHK Bezirk sind die digitalen Gründer leider handverlesen. Doch das soll sich ja nun […]